lkajdfalskd

Götter. Wie die Welt entstand

Koproduktion mit dem Forum Freies Theater Düsseldorf, dem Jungen Theater an der Ruhr Mülheim, und dem Freien Werkstatt Theater Köln.

Götter ist der erste Teil der Trilogie Götter – HeldenStädte, in der wir einen generationenübergreifenden Chor aus Düsseldorfern und Mülheimern als festes Ensemblemitglied einsetzen. Wir suchen in der griechischen Schöpfungsgeschichte nach Möglichkeiten der Welt- und Selbsterklärung. Gemeinsam entsteht eine Sage über die Entstehung der Welt.

Von und mit:

subbotnik; Nadja Duesterberg; Esra Mutlu; Henning Nierstenhöfer; Chor: Schüler*innen der Willi Brandt Schule Mühlheim, Ursula Burg, Holly Hagen, Charlotte Heidebrecht, Brigitte Hofmann, Thuy-Tien Nguyen, Gabriel Rodriguez, Angelina Trichilo, Gundula Völker, Ari von Angern, Marie Wente, Patricia Wolf

Regieassistenz: Leonie Paschke; Produktionsleitung: Sarah Victoria Wagner

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln, das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ausgezeichnet mit dem Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis 2016

Pressestimmen:

„Subbotnik erzählen ihre Schöpfungsgeschichte (…) als Live-Modellierung eines Tonklumpens, albern, hochdramatisch und von berückender Schönheit, randvoll mit den allererstaunlichsten Bühneneinfällen und doch niemals überfrachtet. Selten sind 75 Theaterminuten schneller verflogen, selten wurde so viel Substanzielles mit traumwandlerischer Leichtigkeit erzählt.“ (Kölner Stadt-Anzeiger, 18.11.2016)

Trailer


Aufführungen:

/ Spurensuche-Festival "Musik"Neu! Denken!": 12. Juni 2018

/ Freies Werkstatt Theater Köln: 1.–4. Dezember 2017

/ WESTWIND 2017: 18. & 19. Juni 2017

/ Theater a.d. Ruhr Mühlheim: 5. März, 29. Mai, 27. September 2017

/ Forum Freies Theater Düsseldorf: 29.–30. November, 2. & 4. Dezember 2016